Tennis Aktuelles

Tennisabschluss 2016

TV Tennis Saisonabschlussfeier

Die TV Tennisabteilung traf sich zur Saisonabschlussfeier und Abteilungsleiter Franz Wolf ließ die diesjährige Saison Revue passieren.

Mit drei Mannschaften nahm der TV am Spielbetrieb des bayerischen Tennisverbandes teil.

Die Damen 40 Landesliga-Mannschaft hatte leider großes Verletzungspech, fielen doch gleich an den ersten beiden Spieltagen zwei wichtige Spielerinnen aus und fehlten dann für den Rest der Saison. So ist der erreichte vierte Tabellenplatz sehr gut zu bewerten. Allerdings wird die Mannschaft wahrscheinlich freiwillig kommendes Jahr in die Bezirksliga absteigen, da dort nur mit 4 statt mit 6 Spielerinnen gespielt wird und die Spielerdecke der Vohenstraußerinnen einfach zu dünn ist.

Auch die Herren hatten keine leichte Saison, da ihre bisherige Nummer eins nun bei einem anderen Verein spielt. So konnten die durchweg sehr jungen Herren nur ein Spiel gewinnen und werden in die Kreisklasse 2 absteigen. Bestimmt schaffen sie es in den kommenden Jahren, sich wieder nach oben zu kämpfen.

Ähnlich verlief die Saison auch bei der U18 Mannschaft, da  altersbedingt Stützen der Mannschaft in den Herrenbereich wechseln mussten. Die verbliebenen 3 Vohenstraußer und 3 Pleysteiner Jugendlichen hatten es nicht leicht und werden kommende Saison ebenfalls eine Liga tiefer aufschlagen.

Wolf bedankte sich mit kleinen Geschenken bei allen, die in der Tennisabteilung aktiv mithelfen und ohne die der Verein nicht funktionieren würde.

Zum Abschluss wurden die Sieger der Vereinsmeisterschaft geehrt.

 

Bild: Elisabeth Dobmayer

Bei den Herren siegte Thorsten Prifling, der zum ersten Mal mitspielte, vor Sebastian Wolf und Fabian Lukas.

Das Mixed-Doppel gewann die Paarung Irmgard Götz / Tobias Striegl vor Christine Rupprecht / Sebastian Wolf und Regina Wolf / Lutz Mirus.

Tennis Abschluss 2015

Jugendmannschaft erneut Meister 

Wie immer gegen Jahresende lud die Tennisabteilung des TV zur Saisonabschlussfeier. Abteilungsleiter Franz Wolf begann mit einem kleinen Rückblick und bedankte sich bei den vielen Helfern, ohne die kein Spielbetrieb möglich wäre, allen voran bei Platzwart Günther Rudolf, Trainerin Christine Rupprecht und Trainerassistent Tobias Striegl.

Es nahmen drei Mannschaften am Spielbetrieb des Bayerischen Tennisverbandes teil.

Eine tolle Leistung gelang der U18 Mannschaft, die als Aufsteiger in die Bezirksklasse 2 direkt wieder den Meistertitel erringen konnte. Hervorzuheben ist insbesondere die Stärke der Jugendlichen in den Doppeln, konnte die Mannschaft doch einige nach den Einzeln drohende Niederlagen durch Siege in den Doppeln noch abwenden.

Da zwei Spieler altersbedingt im nächsten Jahr nicht mehr U18 spielen dürfen, hat die Mannschaft beschlossen, auf den Aufstieg zu verzichten. Ergänzt wird die Mannschaft 2016 durch einige junge Spieler vom TC Pleystein.

Die Damen 40 Mannschaft schaffte in der Landesliga einen hervorragenden dritten Platz und ist damit sehr zufrieden. Leider wird die Spielerdecke immer dünner, aber die Mannschaft hat trotzdem beschlossen, auch im kommenden Jahr wieder an den Start zu gehen.

Die Herrenmannschaft war mit dem Saisonverlauf nicht ganz zufrieden, aber immerhin das Minimalziel Klassenerhalt wurde erreicht. Die überwiegend sehr jungen Spieler werden weiter eifrig trainieren und können sich sicher alle noch steigern.

Anschließend berichtete Wolf noch über das nach wie vor beliebte Schleiferlturnier mit gemütlichem Grillabend.

Dann wurden die Vereinsmeister geehrt.

Bild: Elisabeth Dobmayer

Bei den Herren siegte wie in den vergangenen Jahren Tobias Striegl vor Jonathan Mirus und Fabian Lukas.

Wolf regte an, doch die Vereinsmeisterschaft in Zukunft vielleicht mal an einem Wochenende komplett auszutragen, damit die Spieler mehr Zuschauer haben.

Das Doppelturnier gewann die Paarung Regina Wolf / Sebastian Wolf vor Tim Mirus / Jonathan Mirus und Christine Rupprecht / Lutz Mirus.

Zum Schluss standen noch die Neuwahlen der Vorstandschaft an.

Einstimmig wurden Abteilungsleiter Franz Wolf, Stellvertreterin Christine Rupprecht, Jugendwart Tobias Striegl, Kassier Josef Eiber und Schriftführer Willi Schopper erneut gewählt.

Bild: Elisabeth Dobmayer

Wahlleiter Karl Senft, der früher selbst Vorsitzender war, dankte allen ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern und betonte, wie wichtig deren Engagement für den Verein sei.

Tennisabschluss 2015

 Toller Erfolg für Jugendmannschaft

Auf dem Bild von links: Mannschaftsbetreuer Tobias Striegl, Lukas Artinger, Josef Würf, Marco Striegl, Sebastian Wolf, Tim Mirus und Lorenz Niederl

Die Mannschaftsspielrunde des Bayerischen Tennisverbandes ist abgeschlossen und die Vohenstraußer Aktiven können sehr zufrieden sein.

Insbesondere die Junioren 18 Mannschaft hatte Grund zum Jubeln, da sie als Aufsteiger in die Bezirksklasse 2 direkt den Meistertitel erringen konnte und kommendes Jahr in der Bezirksklasse 1 antreten darf.

Die Jungen gewannen alle Spiele und zeigten vor  allem in den Doppeln ihre Stärke, da in der ganzen Saison nur ein einziges Doppel verloren wurde und sogar zwei mal ein Rückstand nach den Einzeln noch in einen Sieg verwandelt wurde.

Auch die Damen 40 Mannschaft ist mit dem Saisonverlauf in der Landesliga sehr zufrieden, konnten die Damen doch einen hervorragenden dritten Platz in der Tabelle erreichen. Zwei Niederlagen stehen fünf Siege entgegen. Neben Mannschaftsführerin Christine Rupprecht spielten für den TV Regina Wolf, Maria Golla, Manuela Dewald, Irmgard Götz, Angela Rucker und Irmgard Kick.

Die Herrenmannschaft hat ihr Minimalziel, den Klassenerhalt in der Kreisklasse I, erreicht, wobei sie sich vielleicht etwas mehr erhofft hatte. Die Mannschaft besteht ja überwiegend aus sehr jungen Spielern, die sich sicherlich in den nächsten Jahren alle noch steigern können. Neben den Junioren (siehe Foto) kamen Mannschaftsführer Tobias Striegl, Florian Piehler, Alexander Weig, Fabian Lukas, Jakob Artinger und Jonathan Mirus zum Einsatz.

Tennis: Damen 40 Meister 2012

TV-Tennis-Damen 40 feiern Meister in der Landesliga

Die Tennisspielerinnen des TV-Vohenstrauß haben es wieder geschafft.

Tennis Damen: Eintrag ins Goldene Buch

Stadt zeichnet das Tennis-Damenteam aus!

Erfolgreiche Sportler dürfen sich in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Der Aufstieg der Tennis-Damenmannschaft 40 des Turnvereins in die Bayernliga ebnete dafür den Weg ins Rathaus.

"Bisher suchte man im Goldenen Buch vergeblich einen Eintrag der Tennisabteilung", sagte Bürgermeister Andreas Wutzlhofer im Beisein seines Waldthurner Kollegen Josef Beimler -fünf Spielerinnen kommen aus Waldthurn- beim offiziellen Empfang. Es ist der bisher größte Erfolg der Tennisabteilung.

Mit der Ehrung wolle die Stadt deutlich machen, dass es nicht nur den erfolgreichen Spitzensportler gebe, sondern auch Vereinssportler, deren Leistungen in gleicher Weise Anerkennung verdienten.

Wutzlhofer ließ die Erfolgsgeschichte der Frauen Revue passieren:

Angela Rucker und Renate Zimmermann sind bereits seit der Vereinsgründung am 27. Juli 1985 dabei. In der Kreisklasse gelangen den Damen mit Verstärkung und Neuzugängen von Regina Wolf, Irmgard Kick, Petra Reil und Marga Eiber erste Erfolge. Mit Maria Golla kam eine weitere Spielerin hinzu.

2000 folgte der Wechsel zu den Damen 30. Nach Platz zwei im ersten Jahr in der Beziksklasse folgte im zweiten Jahr der Aufstieg in die Bezirksliga und 2004 der Aufstieg in die Landesliga. Manuela Dewald und Irmgard Götz kamen als weitere Verstärkung hinzu. 2008 stiegen die Spielerinnen in die Landesliga Damen 40 ein und der umgehende Meistertitel war mit dem Aufstieg in die Bayernliga verbunden. Einer der Erfolgsfaktoren sei sicherlich Mannschaftsführerin Christine Rupprecht, die seit 15 Jahren enormes Engagement in dieses Amt mitbringe.

Das Zitat "Anerkennung ist das Brot der Geister" änderte TV-Vorsitzender Klaus Nigg ab in "Anerkennung ist das Brot von Idealisten und Amateuren". Die Sportlerinnen hätten diese Anerkennung wahrlich verdient. 

goldenesbuch_damen

Weitere Beiträge ...