Theresa Baierl bei der Bayer. Schülermeisterschaft

Aufgrund der überragenden Leistungen im Vorjahr war Theresa Baierl für die bayerischen Meisterschaften Ski Alpin nominiert.bayerische016

An den bayerischen Meisterschaften Ski Alpin der Schüler dürfen die 70 besten Mädels und 80 Jungs der Jahrgänge 1997 bis 2000 aus Bayern teilnehmen. Mit dabei war zum ersten Mal Theresa Baierl. Die 14-jährige Athletin vom TV Vohenstrauß überzeugte im letztem Jahr als Oberpfalzmeisterin in den Disziplinen Riesenslalom und Slalom sowie als Oberpfalz-Cup-Gesamtsiegerin und wurde deshalb von Verbandstrainer Matthias Chwatal für die Bayerische Meisterschaft ausgewählt.

Die bayerischen Meisterschaften wurden vom SC Starnberg organisiert und waren eigentlich in Bad Wiessee geplant. Aufgrund der regnerischen Tage wurde die Veranstaltung in höhere Lagen nach Seefeld in Tirol verlegt. Dort fanden die Nachwuchsathleten hervorragende Bedingungen vor, so dass in allen Disziplinen faire Wettbewerbe durchgeführt werden konnten. Es wurde am Freitag ein Riesenslalom, am Samstag ein Spezialslalom und am Sonntag eine Kombination aus beiden mit eingebauten Sprüngen durchgeführt. Der SC Starnberg hatte alles perfekt durchstrukturiert und den vorgegebenen Zeitplan minutiös eingehalten. Ein großes Lob dafür! Der Stadionsprecher moderierte während der Durchgänge ohne Punkt und Komma und erinnerte an Dieter Thomas Heck zu seinen besten Zeiten. Die Zuschauer waren des Öfteren überrascht, woher er die Hintergrundinformationen über so manche Rennläufer hatte.

Da sich die Trainingstage für Theresa im wesentlichen auf die drei Wochenenden auf dem Stubaier Gletscher und zwei Trainingseinheiten in Bad Wiessee beschränkten, waren keine Topplatzierungen von ihr zu erwarten.

Im Riesenslalom sprang lediglich der 61. Rang heraus. Gewonnen hat hier Ramona Seiderer vom TV Bad Kötzting aus dem Bayerwald.

Im Slalom fuhr Theresa ihr bestes Rennen und landete nach einem couragierten ersten Durchgang auf Rang 39. Im zweiten Durchgang hatte sie Pech und schied am vorletzten Tor aus. Im Spezialslalom siegte Genovefa Huber vom SC Schellenberg aus dem Chiemgau.

Am dritten Tag schied die Vohenstraußerin schon im ersten Durchgang aus. An diesem Tag trug sich Julia Pronnet vom TSV Siegsdorf in die Siegerliste ein.

Die sieben Rennläufer aus Nordbayern erschienen bei den Bayerischen Meisterschaften wohl als „Exoten“. Für den Skiverband Oberfranken startete Anna Dietrich, für den Frankenjura Antonia Meurer, Viola Eberle und Nadja Buchmann sowie für die Oberpfalz Korbinian Pilz, Lara Kögel und Theresa Baierl. Hervorzuheben sind der sehr gute 18. Platz von Antonia Meurer im Riesenslalom und der 30. Platz von Korbinian Pilz im Slalom.

Für Theresa waren die bayerischen Meisterschaften ein unvergessliches Erlebnis, allerdings waren unter den gegebenen Voraussetzungen an Trainingsmöglichkeiten keine Wunder zu erwarten. Für die Oberpfälzer Athleten zählte in erster Linie der olympische Gedanke: „die Nominierung ist schon ein Erfolg“. Schließlich mussten sie sich mit den besten Skirennläufern von ganz Deutschland messen. Wir dürfen gespannt sein, wer von diesen Nachwuchssportlern einmal in die Fußstapfen von Maria Höfl-Riesch und Felix Neureuther tritt.

Untergebracht waren die Teilnehmer aus Nordbayern im Kronenhotel in Seefeld. Die Organisation für die nordbayerischen Athleten übernahm Mannschaftsführer Jörg Meurer.

Am Abend wurden die Rennski von den Eltern/Trainern im Keller für die Rennen präpariert. Beim einem Seidl Bier wurde mehr gefachsimpelt als präpariert. Lag darin vielleicht der wahre Grund für die bescheidenen Erfolge?

Beim gemeinsamen Abendessen beim „Bratzenwirt“, einer Traditionsgaststätte in Seefeld war es gemütlich für die Eltern/Trainer und die Rennläufer, die sich super verstanden.

Harald und Luca Kraus reisten am Samstag zum Spezialslalom extra nach, um die Nordbayern anzufeuern.

Nach den Rennen machten die acht Teilnehmer das Skigebiet Seefeld / Gschandtkopf unsicher und hatten gemeinsam viel Spaß.

Der Oberpfälzer Verbandstrainer Matthias Chwatal war als Streckenchef eingeteilt und trug ebenfalls zum Gelingen der perfekt organisierten Bayerischen Meisterschaften bei.

Bilder von den Bayerischen Schülermeisterschaften finden Sie auf der Homepage des Ski- und Snowboardzentrums Fahrenberg