Triathlon extrem

 

Bayerische Meisterschaft und Oberpfälzer Kidscup in Weiden

- Triathlon extrem

 So etwas hatten wir noch nicht erlebt. Der erste Triathlon der Saison stand für uns von TriSpeed im Wettkampfkalender und das bei nur 10 Grad Außentemperatur und 18 Grad Wassertemperatur. Das führte zwangsweise zu Änderungen im Wettkampfablauf. Bei den Schülers B und C wurde das Schwimmen gestrichen und durch einen ca. 400 m langen Lauf ersetzt. So wurde aus dem Triathlon ein Duathlon. Danach hieß es wie geplant 2,5 km Rad fahren und nochmals 400 m Laufen. In der Tageswertung beendete Lisa Rucker  den Wettbewerb auf Platz 5 bei den Mädchen, Benedikt Graf auf Platz 4 und Matthias Eckl auf Platz 8 bei den Jungen.  Für alle drei gibt es dafür reichlich Punkte zum Oberpfälzer Kidscup.

 Um die Wertung zur Bay. Meisterschaft und zum Bay. Jugendcup ging es für Felix und Philipp. Bei Felix (Jug. B) sah der Wettkampf etwas anders aus. Er hatte sich für die Bayerische Meisterschaft angemeldet und auch entsprechend eifrig mit dem Rennrad trainiert, denn im Rahmen dieser Meisterschaft war Windschattenfahren erlaubt. Auf Grund der sehr niedrigen Wassertemperatur wurde jedoch die Verwendung eines Neoprenanzugs zur Pflicht. Da Felix aber keinen Neoprenanzug besitzt, musste er kurzfristig in eine andere Startgruppe ummelden (Schnuppertriathlon), bei welcher das Schwimmen wiederum durch einen kurzen Lauf ersetzt wurde. 10 km auf dem Mountainbike und 2,5 km Laufen folgten.Er erreichte als Vierter und damit bester Oberpfälzer das Ziel. Durch die Ummeldung entfällt zwar für ihn die Wertung zum Bay. Jugendcup, jedoch bekommt er die volle Punktzahl zur Oberpfälzer Kidscup Wertung.

 Philipp startet in diesem Jahr erstmals bei den Junioren (18/19 J.).  Von vielen bayerischen Kaderathleten wurde dieser Wettkampf als Vorbereitung auf den Deutschlandcup am kommenden Wochenende genutzt. Entsprechend leistungsstark war auch das Teilnehmerfeld der Junioren. Eine Herausforderung für Philipp die er gern annahm, zumal die Formkurve im Laufe der Vorbereitungszeit ständig nach oben zeigte. Dies belegt auch sein ausgezeichneter 3. Platz (von 60 Startern) beim Vorbereitungswettkampf swim & run (400 m/5 km) in Ingolstadt vom letzten Wochenende.

750 m Schwimmen/20 km Rad fahren/5 km Laufen - seine Distanz diesmal. Den 11. Platz bei der Bayerischen vom letzten Jahr wollte er natürlich toppen. Nach für ihn sehr guter Schwimmzeit von 10:57 min. waren leider die Besten des Feldes schon uneinholbar auf dem schnellen Radkurs unterwegs. Seine Verfolger nach dem Schwimmen konnte er nach den ersten 10 km auf dem Rad abschütteln und kam als Siebter zum zweiten Mal in die Wechselzone. Zusammen mit einem weiteren Athleten ging es auf die 2 x 2,5 km Laufrunde im „Schätzlerbad". Beide lieferten sich ein packendes Duell, wobei Philipp am Ende die stärkeren Reserven hatte und sich mit 3 sec. Vorsprung Platz 6 sicherte.