Aktuelles

Die aktuellen News findet Ihr auch auf unserer Facebook und Instagram Seite

NEU: Volleyball Live-Ticker

Volleyballer feiern Meisterschaft

Es ist vollbracht!
Mit der Unterstützung zahlreicher und lautstarker Fans holt sich die erste Mannschaft des Volleyballabteilung gestern den vorzeitigen Meistertitel und sichert sich den Aufstieg in die Bezirksliga.
Nach zwei klaren Partien gegen die SG Weiden/Mantel-Weiherhammer (3:0) und den VC Kallmünz/Burglengenfeld (3:0) und nicht einmal 3 Stunden Spielzeit durfte gefeiert werden.

Meisterschaft zum Greifen nah

Mission Meisterschaft heißt es am 15.2. ab 14 Uhr in der Dreifachturnhalle!
Die Damen I der Volleyballabteilung will VORZEITIG, bereits am vorletzten Saisonspieltag, den Meistertitel der Bezirksklasse Nord sichern. Bis jetzt haben die Damen I eine erfolgreiche Saison gespielt. Als ungeschlagener Tabellenerster kann man bereits jetzt stolz auf die Mädsel sein. Mit zwei klaren Siegen gegen Weiden/Weiherhammer und Kallmünz/Burglengenfeld können Sie den Aufstieg in die Bezirksliga perfekt machen!

Heimspiel der Damen I #derbytime

Unterstützt unsere Damen I bei ihrem ersten Heimspieltag der Saison 2019/20!


Derbytime heißt es am 30.11. ab 15 Uhr in der Dreifachturnhalle Vohenstrauß.

Zu Gast sind:

Red Sharks aus Pleystein

VC Amberg II.

Tabellenführung souverän ausgebaut

Einen unglaublichen Lauf scheint die erste Damenmannschaft der Volleyballabteilung zu haben.
Auch nach dem vierten Spieltag der Saison und insgesamt acht Spielen bleiben die Spielerinnen ungeschlagen und bauen ihren Vorsprung an der Tabellenspitze weiter aus.
Die heimische Turnhalle füllt sich wieder mit vielen Zuschauern und mitgereisten Fans. Im ersten Spiel gegen die Red Sharks aus Pleystein hieß es wieder Derbytime und Konzentration aufrecht erhalten. Ungern wollte man so schlecht ins Spiel kommen wie im Jahr zuvor. Nach wenigen Anlaufschwierigkeiten fand die Mannschaft um Trainer Grosser aber recht schnell ins Spiel und zog mit einem immer gleichen Vorsprung Richtung Satzsieg. Auch in den darauffolgenden Sätzen zwei und drei verschenkte man keine Punkte und ließ die Gegner gar nicht erst ihr Spiel aufbauen. Trainer Grosser konnte so allen Spielerinnen Spielzeit gewähren und Aufstellungsformate durchprobieren.
Letztendlich hieß es nach weniger als einer Stunde 3:0 für die Vohenstraußerinnen. (25:15, 25:10, 25:17)

Gegner im zweiten Spiel waren die Damen aus Amberg, die man bisher noch nicht aus der Liga kannten. Als Aufsteiger aus der Kreisliga sind solche Mannschaften dennoch nicht zu unterschätzen. Mit eisernem Willen die nächsten drei Punkte und einen 3:0 Erfolg zu holen, setzte sich die Mannschaft um Kapitänin Wildenauer im ersten Satz schnell ab und brachten diesen mit 25:14 nach Hause. Im zweiten Satz spielte Amberg etwas stärker auf. Nach kleiner Unsicherheit bauten die Damen aus Vohenstrauß vorne wieder mehr Druck auf und unterbrachen den Spielfluss der Ambergerinnen. Somit gingen die Sätze zwei und drei (25:13; 25:17) nach Vohenstrauß.
Zwei souveräne Siege und 6 Punkte sind das Ergebnis. Weiterhin stehen die Damen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Ein Ergebnis das auch nach dem Geschmack des Trainers war, der seine Mädels nach den beiden Partien stolz lobte.

Bereits in zwei Wochen, am Samstag, 14.12. ab 15 Uhr, steht der nächste und für das Jahr 2019 letzte Spieltag an. Dort wird man zu Gast in Pleystein sein. Zweiter Gegner ist die Mannschaft aus Ettmansdorf.
Das Team bedankt sich bei allen Fans!

3. Spieltag erfolgreich absolviert

Damen 1 weiterhin ungeschlagen

Samstag, 26. Oktober 2019, 15 Uhr. Die dritte Auswärtsaufgabe in Folge für die erste Mannschaft der Volleyballabteilung stand auf dem Spielplan. Gegner an diesem Wochenende sollten der ASV Schwend und der SC Ettmannsdorf sein.

Im ersten Spiel gegen die Damen aus Schwend war klar, ein Sieg sollte es schon sein, um die Tabellenführung verteidigen und ausbauen zu können. Gleichzeitig stellte das Spiel eine kleine Leistungsmessung dar, da die Mannschaft Absteiger aus der Bezirksliga war. Trainer Bernhard Grosser begann mit Andrea Wildenauer und Teresa Troidl auf der Außenposition, Julia Singer und Alica Baier als Mittelblocker, Janina Haberkorn Diagonalspielerin und Katharina Oikarinen im Zuspiel. Hinzu kommt Libera Julia Eger. Eine Aufstellung, die über einen präzisen Spielaufbau verfügte, klare Akzente in der Annahme setzte und die zugespielten Bälle mit Köpfchen im gegnerischen Feld positionierte. Es bot sich ein attraktives Spiel, dass sowohl Spielerinnen, Fans als auch Trainer Grosser begeisterte und zeigte, welchen Fortschritt die Damen im letzten Jahr doch noch machten.
Letztendlich sorgte die Mannschaft für den nächsten 3:0 Sieg (18:25; 17:25; 18;25).
Im zweiten Spiel gegen den SC Ettmansdorf veränderte Grosser die Aufstellung und brachte Kathrin Kulzer auf außen und Patricia Bauer diagonal. Dennoch blieben die Vohentraußer souverän am Drücker und hatten die Gegner klar im Griff.
Mit 11:25, 18:25 und 21:25 stand der 6. Sieg in Folge auf dem Konto des TV Vohenstrauß und die deutliche Tabellenführung mit 18 Punkten. Der Tabellenzweite zählt 9 Punkte.

Nun steht eine kleine Erholungsphase auf dem Programm. Am 30.11. steht endlich der erste Heimspieltag an. Gleichzeitig auch das Derby gegen die Red Sharks aus Pleystein.
Die Damen hoffen auf zahlreiche Fans und Unterstützung in der heimischen Halle. Ziel soll es sein die Tabellenführung weiter auszubauen!

Für den TV spielten: Baier, Bauer, Eger, Haberkorn, Kulzer, Singer, Troidl, Oikarinen, Wildenauer.